Kontakt   -   Anfahrt   -   Impressum   -   Datenschutz
 
   
     
1Startseite6Entwicklungs- und Lerntherapie nach PäPKi®5Beratung4PEKiP-Kurse3Zu meiner Person2Aktuelles
  Erziehungsberatung  -  Ernährungsberatung  -  Schulreife  -  Emotionale Narben
     
 

Ernährung für die Familie


Babys erster Brei

Eine aufregende Zeit beginnt, der erste Löffel für Ihr Baby. Zahlreiche Fragen stellen sich, wie z.B.

- Wann fange ich mit der Beikost an?
- Nehme ich Möhre oder Pastinake?
- Fange ich mit Gläschen an oder koche ich selbst?
- Was gebe ich meinem Baby zu trinken?

Diese Fragen sollte man in Ruhe besprechen, um für sich und seine Familie Klarheit zu schaffen. Denn dieser wichtige Schritt muss gut geplant werden.


Ernährung während des Stillens


Stillen, eine wunderbare Zeit liegt vor ihnen. Optimal ist volles Stillen bis zum vollendeten sechsten Lebensmonat. In dieser Zeit ist es wichtig, auf die eigene Ernährung zu achten, denn das Baby isst alles mit.

- Wie ernähre ich mich optimal?
- Muss ich mein Augenmerk auf bestimmte Vitamine und Mineralstoffe richten?
- Welche Nahrungsmittel regen die Milchbildung an?
- Was kann ich essen, damit mein Baby weniger Bauchkrämpfe hat?
- Ich bin so erschöpft. Welche Ernährung stärkt mich?

In dieser wichtigen Zeit sollten sie gut auf sich Acht geben und Fragen nicht aufschieben.


Wie sieht gesunde Ernährung für mein Kind aus?


Denken wir an gesunde Ernährung, so fallen uns sofort Schlagworte ein, wie z.B. fünf mal am Tag Obst und Gemüse essen, wenig Süßigkeiten, viel Vollkornprodukte und wenig Weißmehlprodukte.

Meist geht man davon aus, dass Ernährung für jeden gleich ist, unabhängig vom Wohnort und der Jahreszeit. Doch wir als Eltern wissen, dass jedes Kind einzigartig ist und auch die Ernährungsgewohnheiten unseres Kindes sehr individuell sind.

Es geht bei der bedarfsorientieren Ernährungslehre nach Heinrich Tönnies genau darum, nämlich individuell zu sehen, wie die optimale Ernährung für mein Kind aussieht.

Große Verunsicherung erfahren wir über die Medien, die uns immer wieder mit Schlagworten zum Thema Ernährung bombardieren.

Kinder müssen viel leisten. Sie brauchen als Start für den Kindergarten, und noch wichtiger als Start in die Schule, ein Frühstück, das sie munter, stark und leistungsfähig macht. Und alle Eltern wollen, dass ihre Kinder abends zur Ruhe kommen und mit dem richtigen Abendessen gut in den Schlaf finden.

- Geht es um allgemeine Ernährungsfragen?
- Hat ihr Kind spezielle Ernährungsgewohnheiten?
- Ist ihr Kind erkrankt, so dass eine individuelle Ernährung wichtig ist?


Zu dick, zu dünn, zu breit, zu flach!


Wer kennt es nicht, der Traum nach dem optimalen Wunschgewicht, der optimalen Wunschfigur. Es gibt viele Gründe, aus dem Gleichgewicht zu kommen, wie z.B.

- eine Schwangerschaft
- Einnahme von Medikamenten
- Krankheiten
- eine fehlende ausgewogene Ernährung.

Ziel sollte sein, sein Wohlfühlgewicht zu erreichen. Auf dem Weg dahin begleite ich Sie gerne. Ich werde Ihnen einen individuellen Diätplan zusammenstellen,

- mit Nahrungsmitteln, die Ihren persönlichen Vitamin- und Mineralstoffhaushalt ergänzen
- keine Lightprodukte empfehlen
- mit Nahrungsmitteln, die Ihnen schmecken
- mit einer Diät, die sich mit der Familienküche vereinbaren lässt.


Die richtige Ernährung bei Krankheiten


"Lass deine Nahrung deine Medizin sein und deine Medizin deine Nahrung sein."
(Hippokrates)

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim Entstehen von Krankheiten, und stellt somit auch einen wichtigen Faktor beim Begleiten von Krankheiten dar. Der einfache Infekt, Bauchkrämpfe, Blähungen, aber auch Bluthochdruck, Übersäuerung und andere Erkrankungen können sehr gut mit einer richtigen Ernährung begleitet und verbessert werden. Die richtige Ernährung bei Krankheiten, ein sehr individuelles Thema für alle, die selbst etwas verbessern wollen.


Ich freue mich über Ihren Anruf und nehme mir gerne Zeit, all Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch zu klären.

 
  © 2018 PÄDAGOGISCHE PRAXIS ERIKA ZILCH